Mach mit!
home    intern    Forum

Die Sanitätsbereitschaft

Die Sanitätsbereitschaft des DRK Kreisverband Bitterfeld wurde 2006 aus den ehemals eigenständigen Formationen „Sonder-Einsatz-Gruppe“ (SEG) und dem Sanitätszug gegründet.
 Somit gelang es, beide Gruppierungen der sanitätsdienstlichen Gefahrenabwehr unseres Landkreises unter einer einheitlichen Führung des DRK Kreisverband Bitterfeld zu stellen.
 Durch die multifunktionale Struktur der Einsatzeinheit mit ihrer Ausstattung und der Ausbildung des Personals ist das DRK jederzeit in der Lage, den Rettungsdienst bei der Versorgung von Verletzten und Kranken wirkungsvoll zu unterstützen, zu ergänzen und ggf. abzulösen. Deshalb sprechen wir auch von einem ehrenamtlichen Rettungsdienst. Die von einem Schadensereignis betroffenen, aber unverletzten Menschen werden betreut und versorgt. Je nach Schadenlage unterstützen sich die Sanitäts- und Betreuungsgruppe gegenseitig bei der Aufgabenerfüllung. Technisch versiertes Fachpersonal mit entsprechender Ausbildung ergänzt und unterstützt die Sanitäts- und Betreuungsgruppe in ihren Aufgaben.

„Damit sind sie in der Lage, die Patienten unter gleichen Bedingungen medizinisch zu versorgen, wie im normalen Rettungsdienst“.

Die Führungsstruktur besteht aus einem Einsatzleitwagen (ELW) zur organisatorischen Koordination am Schadensereignis und stellt die Kommunikation zur Leitstelle Anhalt-Bitterfeld sicher, sowie ein Fahrzeug für den Organisatorischen Einsatzleiter (OrgEL) und Leitenden Notarzt (LNA).

Die Kameraden und Kameradinnen der Sanitätsbereitschaft werden in Weiterbildungsveranstaltungen regelmäßig im Abstand von 14 Tagen auf ihre vielfältigen Aufgaben vorbereitet.


Hier geht's demnächst zum Ausbildungs- & Sicherstellungsplan!

(Den aktuellen Adobe ® Reader gibt es an dieser Stelle
.)

Führungskräfte werden zusätzlich an der „Brand und Katastrophenschutzschule Sachsen-Anhalt“ in Heyrothsberge ausgebildet.


 

Wir sind eine tolle Gemeinschaft, haben viel Spaß an und bei unseren vielfältigen Aufgaben und unternehmen viel zusammen. Auch Sie können dabei sein - kommen Sie doch einfach mal vorbei!

 


 

 

Fakten

Die Personalstärke der Einsatzeinheit beträgt 130 Einsatzkräfte.
  • 3 SEG-Rettungswagen
  • 1 SEG-Gerätewagen mit Schnelleinsatzzelt
  • 2 Arzttruppkraftwagen (ATrKW) mit 2 Universalzelten
  • 4 Krankentransportwagen (KTW-4)
  • 1 Einsatzleitwagen (ELW)
  • 1 Fahrzeug für den Organisatorischen Einsatzleiter (OrgEL) und Leitenden Notarzt (LNA)
  • 1 Fahrzeug für das Team der psychosozialen Notfallbetreuung (Kriseninterventionsteam - KIT)
  • 2 Betreuungswagen
  • 1 Verpflegungs-LKW
  • 1 Feldküche
  • 1 Logistikwagen

Da der Rettungsdienst prinzipiell (entsprechend der DIN) für den individuellen Notfall ausgestattet ist, reicht die Ausstattung eines RTW oder KTW in der Regel nur für die Versorgung eines Notfallpatienten aus. Insbesondere mangelt es bei einem Massenanfall von Verletzten an Material, wie Tragen, Decken, Infusionen, Medikamenten, Ruhigstellungsmaterial und Sauerstoff. Außerdem verfügt der Regelrettungsdienst über keine Möglichkeiten, bei schlechter Witterung z.B. einen überdachten Verbandplatz (Zelt) oder bei Dunkelheit Beleuchtung zu schaffen. Die Einsatzeinheit schließt diese Versorgungslücke.

 


 

...Impressionen!!


HIER geht es weiter zu noch mehr Bildern und Videos von unserer Sanitätsbereitschaft...!

 
Ihr Ansprechpartner

Kreisbereitschaftsleiterin

Leona Meier

Mittelstr. 31a
Haus 1
06749 Bitterfeld-Wolfen
OT Bitterfeld

Tel.: 0175/2220028
Fax.: 03493/376220

Mail: Frau Meier

 


 

Ihr Ansprechpartner

Sachbearbeiter San.-bereitschaft

Mario Schmidt

Mittelstr. 31a
Haus 2
06749 Bitterfeld-Wolfen
OT Wolfen

Tel.: 03493/37620

Mail: Herr Schmidt

 

©2009 | Impressum